Das Re-Use Netzwerk in Hessen –

Wiederverwendung der Umwelt und den Menschen zuliebe.

Aktivitäten

Aktuelle Infos über das Projekt – hier berichten wir über Veranstaltungen und Erfahrungsaustausch

Das Netzwerk

Ein Engagement im Re-Use-Netzwerk Hessen bietet viele Vorteile für die verschiedenen Akteure

Was ist Re-Use?

Wiederverwendung hat Tradition
und Mehrwert für eine zukunftsfähige Wirtschaft

Lass dich
inspirieren

Portrait: Die GWR

Die gemeinnützige Gesellschaft für Wiederverwendung und Recycling mbH, GWR, spielt eine ganz besondere Rolle für das hessische Re-Use Netzwerk. Und...

mehr lesen

Januar 2022

Dienstag 25. Januar – Freitag 28. Januar

[BAUFACHFRAU Berlin] cLab – change now! Modul „Zukunftsfähiges Bauen mit klimaschonenden Materialien“

Die „cLabs“ sind ein Pilotprojekt zur Entwicklung, Erprobung und Verstetigung praxisorientierter innovativer Bildungsangebote für Menschen in Ingenieur- und Planungsberufen, Handwerk und Technik. In den cLabs-Themenfeldern „Grüne Stadt“ und „Nachhaltiges Bauen“ geht es um den Erhalt und die Förderung der Biodiversität, klimagerechtes Planen und Bauen, nachhaltige Baumaterialien, Prinzipien des „Cradle to Cradle“, des „Urban Mining“, der „Schwammstadt“, u.v.m. – also Themen, hinter denen neuestes Wissen und unterschiedlichste Lösungsansätze mit nachhaltigem Klimaschutzpotential stecken.

Mit Anteilen aus Theorie, Workshops und Exkursionen geht es in dem Modul „Zukunftsfähiges Bauen mit klimaschonenden Materialien“ um folgende Themen: Ökobilanz herkömmlicher Baustoffe, klimaschonende Alternativen, Materialbeschaffung, Zirkuläres Bauen und Urban Mining.

Die Module des cLabs werden bis Mitte Oktober 2023 vor Ort bei BAUFACHFRAU Berlin e.V. oder digital wiederholt angeboten. Die Module finden jeweils an 1-4 Tagen in kleinen Gruppen statt. Ergänzend zur Theorie und zum praktischen Arbeiten, besuchen wir Orte, Unternehmen oder Akteur:innen in Berlin, die eine Vorreiter:innenrolle im jeweiligen Themenbereich einnehmen.

Zielgruppe sind Berufstätige im Bereich Planung, Handwerk und Technik (z.B. Ingenieur:innen und Architekt:innen)

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal zehn begrenzt. Wir bitten um Anmeldung per Mail an Maren Teichert: teichert@baufachfrau-berlin.de

Dank der Förderung des Projekts im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) ist die Teilnahme kostenfrei.

Weitere Informationen: https://www.baufachfrau-berlin.de/project/clab-change-now/

Datum: 25.-28.01.2022
Uhrzeit: 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: BAUFACHFRAU Berlin e.V., Lehderstr. 108, 13086 Berlin

![](https://www.baufachfrau-berlin.de/wp-content/uploads/2021/06/cLab_Fotomontage-Materialien-850×500.jpg)

Donnerstag 27. Januar

15:00 – 17:00
[RepaNet] Webinar "Crash-Kurs Kreislaufwirtschaft"

Termin: 27. Jänner 2022 (Do.)
Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Ort: Online über Zoom
Veranstalter: Verein RepaNet Re-Use und Reparaturnetzwerk Österreich

Experte Matthias Neitsch (RepaNet) erklärt in dem Webinar, wie echte Circular Economy funktionieren muss und wo wir diesbezüglich heute stehen und diskutiert mit Ihnen, was das für zukünftige Entwicklungen bedeutet. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Kreislaufwirtschaft / Circular Economy ist das neue Schlagwort in der Umweltpolitik, kaum ein relevantes Strategiepapier oder Policy-Statement auf EU- oder nationaler Ebene kommt mehr ohne diesen Begriff aus, so auch das österreichische Regierungsprogramm. Doch was von wem darunter verstanden wird, könnte unterschiedlicher nicht sein. Sowohl radikale Wachstums- und Konsumkritiker:innen als auch neoliberale Konzernlobbyist:innen reklamieren die Deutungshoheit für sich und verstehen darunter sehr konträre Ansätze. Meist wird Kreislaufwirtschaft als progressive Abfallwirtschaft (miss-)verstanden, es geht jedoch um weit mehr: Produktpolitik, Rohstoffpolitik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Gesellschaftspolitik, Infrastrukturpolitik und vieles mehr. Und ja – natürlich auch um Umweltpolitik.

Dieses Webinar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter:innen und Engagierte in NGOs, öffentlichen Einrichtungen, Interessenvertretungen, politischen Organisationen, zivilgesellschaftlichen Initiativen und sonstige interessierte Personen, die im Deutungsdschungel der Kreislaufwirtschaft ihre Orientierung schärfen und ihr Wissen vertiefen wollen, um die sich daraus künftig ergebenden Chancen und Herausforderungen in ihrer Arbeit besser nutzen zu können.

Referent: Matthias Neitsch, GF von RepaNet und VABÖ und Präsident des EU-Dachverbandes der sozialwirtschaftlichen Re-Use-Unternehmen RREUSE.

**Teilnahmegebühr & Anmeldung**

Teilnahmegebühr pro Person € 130,-
Ermäßigter Preis* € 90,-

Bei Anmeldung von mehreren Mitarbeiter:innen derselben Organisation reduziert sich der Teilnahmebeitrag bei zwei angemeldeten Personen auf je € 110,- (bzw. € 80,- ermäßigt), bei drei oder mehr angemeldeten Personen auf je € 100,- (bzw. € 70,- ermäßigt).

* Ermäßigter Beitrag gilt für Mitglieder der Vereine RepaNet – Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich, VABÖ – Verband Abfallberatung Österreich und ARGE Abfallvermeidung, für Aktive von Reparaturinitiativen sowie für Mitarbeiter:innen von NGOs, die auf https://www.sdgwatch.at/de/wer-wir-sind/mitglieder/ gelistet sind.

Die Anmeldung ist bis Dienstag, 25. Jänner möglich. Das Anmeldeformular zum Webinar finden Sie hier:
Anmeldung: https://www.repanet.at/27-01-2022-webinar-crashkurs-kreislaufwirtschaft/

Februar 2022

Dienstag 1. Februar

16:00 – 17:30
[Re-Use Deutschland] Die Neue Mitleidsökonomie, Lesung und Diskussion zur Bucherscheinung

Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts lässt sich ein neues Verteilungs- und Versorgungssystem beobachten, in dessen Rahmen gebrauchte oder überschüssige Waren in Sozialkaufhäusern, Lebensmittelausgaben und Tafeln jeden Tag an Hunderttausende von ›armen‹ und ›bedürftigen‹ Personen weitergegeben werden. Hat sich mit dieser »neuen Mitleidsökonomie« parallel zum Wohlfahrtsstaat ein neues System der Armutsbekämpfung etabliert? Dieser Band stellt erstmals empirische Erkenntnisse über die Ausprägungen der neuen Mitleidsökonomie vor und diskutiert ihre sozialpolitische Verortung im bundesdeutschen Kontext.

Die Lesung ist als Hybrid-Veranstaltung geplant und findet im showroom der Recycling Börse Herford statt. Die Autoren freuen sich auf eine anregende Diskussion!

https://www.wir-d.de/index.php/seminare/v-events/die-neue-mitleidsoekonomie-lesung-und-diskussion-zur-bucherscheinung.html

Januar 2022

Dienstag 25. Januar – Freitag 28. Januar

[BAUFACHFRAU Berlin] cLab – change now! Modul „Zukunftsfähiges Bauen mit klimaschonenden Materialien“

Die „cLabs“ sind ein Pilotprojekt zur Entwicklung, Erprobung und Verstetigung praxisorientierter innovativer Bildungsangebote für Menschen in Ingenieur- und Planungsberufen, Handwerk und Technik. In den cLabs-Themenfeldern „Grüne Stadt“ und „Nachhaltiges Bauen“ geht es um den Erhalt und die Förderung der Biodiversität, klimagerechtes Planen und Bauen, nachhaltige Baumaterialien, Prinzipien des „Cradle to Cradle“, des „Urban Mining“, der „Schwammstadt“, u.v.m. – also Themen, hinter denen neuestes Wissen und unterschiedlichste Lösungsansätze mit nachhaltigem Klimaschutzpotential stecken.

Mit Anteilen aus Theorie, Workshops und Exkursionen geht es in dem Modul „Zukunftsfähiges Bauen mit klimaschonenden Materialien“ um folgende Themen: Ökobilanz herkömmlicher Baustoffe, klimaschonende Alternativen, Materialbeschaffung, Zirkuläres Bauen und Urban Mining.

Die Module des cLabs werden bis Mitte Oktober 2023 vor Ort bei BAUFACHFRAU Berlin e.V. oder digital wiederholt angeboten. Die Module finden jeweils an 1-4 Tagen in kleinen Gruppen statt. Ergänzend zur Theorie und zum praktischen Arbeiten, besuchen wir Orte, Unternehmen oder Akteur:innen in Berlin, die eine Vorreiter:innenrolle im jeweiligen Themenbereich einnehmen.

Zielgruppe sind Berufstätige im Bereich Planung, Handwerk und Technik (z.B. Ingenieur:innen und Architekt:innen)

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal zehn begrenzt. Wir bitten um Anmeldung per Mail an Maren Teichert: teichert@baufachfrau-berlin.de

Dank der Förderung des Projekts im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) ist die Teilnahme kostenfrei.

Weitere Informationen: https://www.baufachfrau-berlin.de/project/clab-change-now/

Datum: 25.-28.01.2022
Uhrzeit: 09:00 – 16:00 Uhr
Ort: BAUFACHFRAU Berlin e.V., Lehderstr. 108, 13086 Berlin

![](https://www.baufachfrau-berlin.de/wp-content/uploads/2021/06/cLab_Fotomontage-Materialien-850×500.jpg)

Donnerstag 27. Januar

15:00 – 17:00
[RepaNet] Webinar "Crash-Kurs Kreislaufwirtschaft"

Termin: 27. Jänner 2022 (Do.)
Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Ort: Online über Zoom
Veranstalter: Verein RepaNet Re-Use und Reparaturnetzwerk Österreich

Experte Matthias Neitsch (RepaNet) erklärt in dem Webinar, wie echte Circular Economy funktionieren muss und wo wir diesbezüglich heute stehen und diskutiert mit Ihnen, was das für zukünftige Entwicklungen bedeutet. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Kreislaufwirtschaft / Circular Economy ist das neue Schlagwort in der Umweltpolitik, kaum ein relevantes Strategiepapier oder Policy-Statement auf EU- oder nationaler Ebene kommt mehr ohne diesen Begriff aus, so auch das österreichische Regierungsprogramm. Doch was von wem darunter verstanden wird, könnte unterschiedlicher nicht sein. Sowohl radikale Wachstums- und Konsumkritiker:innen als auch neoliberale Konzernlobbyist:innen reklamieren die Deutungshoheit für sich und verstehen darunter sehr konträre Ansätze. Meist wird Kreislaufwirtschaft als progressive Abfallwirtschaft (miss-)verstanden, es geht jedoch um weit mehr: Produktpolitik, Rohstoffpolitik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Gesellschaftspolitik, Infrastrukturpolitik und vieles mehr. Und ja – natürlich auch um Umweltpolitik.

Dieses Webinar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter:innen und Engagierte in NGOs, öffentlichen Einrichtungen, Interessenvertretungen, politischen Organisationen, zivilgesellschaftlichen Initiativen und sonstige interessierte Personen, die im Deutungsdschungel der Kreislaufwirtschaft ihre Orientierung schärfen und ihr Wissen vertiefen wollen, um die sich daraus künftig ergebenden Chancen und Herausforderungen in ihrer Arbeit besser nutzen zu können.

Referent: Matthias Neitsch, GF von RepaNet und VABÖ und Präsident des EU-Dachverbandes der sozialwirtschaftlichen Re-Use-Unternehmen RREUSE.

**Teilnahmegebühr & Anmeldung**

Teilnahmegebühr pro Person € 130,-
Ermäßigter Preis* € 90,-

Bei Anmeldung von mehreren Mitarbeiter:innen derselben Organisation reduziert sich der Teilnahmebeitrag bei zwei angemeldeten Personen auf je € 110,- (bzw. € 80,- ermäßigt), bei drei oder mehr angemeldeten Personen auf je € 100,- (bzw. € 70,- ermäßigt).

* Ermäßigter Beitrag gilt für Mitglieder der Vereine RepaNet – Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich, VABÖ – Verband Abfallberatung Österreich und ARGE Abfallvermeidung, für Aktive von Reparaturinitiativen sowie für Mitarbeiter:innen von NGOs, die auf https://www.sdgwatch.at/de/wer-wir-sind/mitglieder/ gelistet sind.

Die Anmeldung ist bis Dienstag, 25. Jänner möglich. Das Anmeldeformular zum Webinar finden Sie hier:
Anmeldung: https://www.repanet.at/27-01-2022-webinar-crashkurs-kreislaufwirtschaft/

Februar 2022

Dienstag 1. Februar

16:00 – 17:30
[Re-Use Deutschland] Die Neue Mitleidsökonomie, Lesung und Diskussion zur Bucherscheinung

Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts lässt sich ein neues Verteilungs- und Versorgungssystem beobachten, in dessen Rahmen gebrauchte oder überschüssige Waren in Sozialkaufhäusern, Lebensmittelausgaben und Tafeln jeden Tag an Hunderttausende von ›armen‹ und ›bedürftigen‹ Personen weitergegeben werden. Hat sich mit dieser »neuen Mitleidsökonomie« parallel zum Wohlfahrtsstaat ein neues System der Armutsbekämpfung etabliert? Dieser Band stellt erstmals empirische Erkenntnisse über die Ausprägungen der neuen Mitleidsökonomie vor und diskutiert ihre sozialpolitische Verortung im bundesdeutschen Kontext.

Die Lesung ist als Hybrid-Veranstaltung geplant und findet im showroom der Recycling Börse Herford statt. Die Autoren freuen sich auf eine anregende Diskussion!

https://www.wir-d.de/index.php/seminare/v-events/die-neue-mitleidsoekonomie-lesung-und-diskussion-zur-bucherscheinung.html

Donnerstag 10. Februar

10:00 – 16:00
[Re-Use Deutschland] Personalmanagement im Re-Use Unternehmen

Eine Veranstaltung von Re-Use Deutschland
online

Re-Use Unternehmen, die vielfach auch als Beschäftigungsträger arbeiten, müssen umdenken, um die richtigen Führungskräfte zu finden, soziale Begleiter und handwerklich- technische Fachkräfte für sich zu begeistern.

Die Beschäftigungsmassnahmen erfordern zudem spezielle Vorgänge in der Antragstellung /Abrechnung/ Lohnbuchhaltung.

Welche Führungs-Geschicke, Kommunikation-Skills und IT- Kenntnisse gehören zum Rüstzeug der Projektleitung und wie können sie verteilt werden in der Personalleitung?

Ein Tag speziell zu diesen Themen, Fragen- und Austausch-fokussiert, geführt von Expertinnen und Kennern der Branche.

Kosten: 320€, 270€ für WIRD Mitglieder

Infos und Anmeldung:
https://reusedeutschland.org/index.php/seminare/p-teamkompetenzen-mitarbeiterfuehrung-beschaeftigung/personalmanagement-im-re-use-unternehmen.html

Dienstag 15. Februar

14:00 – 15:30
[BilRessNetzwerk] 15. BilRess-Webseminar: Vom Wissen ins Handeln

Wir starten in das Jahr 2022 mit dem 15. BilRess-Webseminar: „Vom Wissen ins Handeln“ gemeinsam mit [Blue Awareness](https://www.blue-awareness.com/).

Bei diesem Webseminar handelt es sich um eine Wiederholung. Da die Rückmeldungen sehr positiv waren, haben wir uns dazu entschlossen es erneut anzubieten.

Als begeisterter Surfer verschrieb Christian Weigand sich nach Abschluss seines Studiums der Rettung der Meere. Jeder weiß von der besorgniserregenden Situation in den Meeren, und trotzdem werden die Probleme immer größer. Erkenntnis alleine löst noch keine Handlung aus. Durch Storytelling wird ein emotionales, „blaues“ Bewusstsein geschaffen: Was bedeuten die oft so erschreckenden aber schwer zu begreifenden Schlagzeilen wirklich? Welche Möglichkeit hat jeder Einzelne um vom Teil des Problems zum Teil der Lösung zu werden? Nach dem Impulsvortrag von Blue Awareness Gründer Christian Weigand, bleibt anschließend Zeit für Diskussionen und das Planen neuer Aktionen.

Weitere Informationen zu Blue Awareness finden Sie [hier](https://www.blue-awareness.com/).

Die Anmeldung erfolgt kostenfrei über info@bilress.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Laura Gottschalk: l.gottschalk@izt.de.

Datum: 15. Februar 2022
Uhrzeit: 14:00 – 15:30 Uhr
Ort: Online, GoToMeeting

https://www.bilress.de/termin/id-15-bilress-webseminar-vom-wissen-ins-handeln.html

![](https://static.wixstatic.com/media/b08569_ce21d42c04e74fde95c097d50d56d8ca~mv2.jpg/v1/fill/w_1903,h_735,al_c,q_85,usm_0.66_1.00_0.01/b08569_ce21d42c04e74fde95c097d50d56d8ca~mv2.webp)

Mittwoch 16. Februar

10:00 – 16:00
[Re-Use Deutschland] Kooperationsmodelle für die Wiederverwendung in unseren Kommunen

Die gesetzlich vorgeschriebene Abfallvermeidung erhöht das gemeinsame Interesse von kommunalen Entsorgungsträgern und Re-Use Unternehmen, lokale Abfall-Stoffströme der Vorbereitung zur Wiederverwendung zugänglich zu machen.

Die Kommunen sind gehalten, ihre Wiederverwendungsziele festzulegen und zu erhöhen. Kann dies über eine verbesserte Einbindung von zugelassenen Wiederverwendungs-zentren und Netzwerken erreicht werden?

Eröffnet sich hier für Re-Use Unternehmen die Chance, ihre Qualitäts- und Mengenerfassung auszubauen über ihr Alleinstellungsmerkmal der sozialen Wiedereingliederung durch Aktivitäten der Kreislaufwirtschaft ?

**Nutzen**

Die unterschiedlichen Interessenlagen bedingen eine komplexe Situation für die Vertragspartner. Die Tagung möchte die Rahmenbedingungen ausloten, um die Kooperationsfähigkeit der Beteiligten einzuordnen und Perspektiven für eine fruchtbare, ressourcenschonende Zusammenarbeit entwickeln.

**Teilnehmer**

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Re-Use Unternehmen und aus kommunalen Umweltverwaltungen sowie mit dem Thema Abfallvermeidung beauftragte Abteilungen in Entsorgungsunternehmen.

**Referenten**

wir bringen Spezialisten für das Vergaberecht im Abfall mit Experten für Inhouse-Einigungen und der Kooperation zwischen Kommunen und Freien Trägern zusammen.

**Programm**

Rechtliche Fakten, Grundlagen für Kooperationsverträge, Best Practice Beispiele, Q & A

Zeiten 10 – 12.30h, 13:30 – 16h , kleine Pausen nach Absprache

Kosten:360€, 290€ für Mitglieder

Infos und Anmeldung:
https://reusedeutschland.org/index.php/seminare/k-vernetzung-und-kooperationen/kooperationsmodelle-fuer-die-wiederverwendung-in-unseren-kommunen.html

![](https://reusedeutschland.org/images/Veranstaltungen/lokale-kooperationsmodelle-3.jpg)

März 2022

Dienstag 22. März

10:00 – 16:00
[Circular Futures] Circular Economy Summit Austria

Das Klimaministerium und Circular Economy Accelerator Österreich laden zu einer hochkarätigen Veranstaltung in die Aula der Wissenschaften in Wien. In dem Rahmen wird auch dem neuesten, aus Mitteln des Sozialministeriums geförderten, RepaNet-Projekt „Sachspendendrehscheibe“ eine Plattform geboten.

Alles dreht sich um Kreislaufwirtschaft am 13. Dezember: Beim Circular Economy Summit Austria werden an die 300 Teilnehmer:innen in der Aula der Wissenschaften (Wien) bzw. online über die Möglichkeiten, Kreislaufwirtschaft in verschiedenen Bereichen zu stärken, messbar und sichtbar zu machen, diskutieren. Der Dialog wird gemeinsam vom Bundesministerium mit dem Circular Economy Accelerator Österreich veranstaltet und unter Einbindung und mit breiter Unterstützung von Wirtschafts- und Zivilgesellschaftsorganisationen organisiert. Auch RepaNet wird mit dabei sein, um unser neuestes, aus Mitteln des Sozialministeriums gefördertes, Projekt „Sachspendendrehscheibe“ vorzustellen – seien Sie dabei und erfahren Sie mehr darüber!

Kosten: kostenlos

https://www.eu-umweltbuero.at/inhalt/circular-economy-summit-austria?ref=415

Newsletter

Abonniere den Re-Use Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.